Lebende Krippe

Lebende Krippe

22. und 23. Dezember 2018 von jeweils 14 – 19 Uhr im Märzenburgwald vor den Toren Kaufbeurens

Seit über 25 Jahren ist im idyllischen Märzenburgwald ein außergewöhnliches und stimmungsvolles Ereignis zu bestaunen. Am letzten Wochenende vor Weihnachten ziehen die Menschen zu Fuß zur Krippe – fast wie damals die Hirten.

Die „Lebende Krippe“ ist aus der Weihnachtsstadt im Allgäu nicht mehr wegzudenken. Hier können die Besucher mitten in der Hochphase des vorweihnachtlichen Trubels abschalten. Der Spaziergang durch den Märzenburgwald, die Fackeln, die besinnliche Musik und die stündlich vorgelesene Weihnachtsgeschichte aus dem Lukas-Evangelium stimmen eindrucksvoll auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein. Die Weihnachtsgeschichte erwacht hier beinahe mit echten Menschen und Tieren zum Leben: Maria und Josef mit dem Jesuskind, Ochs und Esel, Schafe und Hirten. Ein Ort der Besinnlichkeit und Ruhe.

Tipp: Es wird auch eine Kutschenfahrt durch den Wald zur „Lebenden Krippe“ angeboten.

Der Erlös geht an Bedürftige in Kaufbeuren und Umgebung. Laut Veranstalter wurden in den vergangenen Jahren rund 400 Menschen unterstützt.

Veranstalter: Kaufbeurer Initiative e.V.